Passivhaus Hieber

Exclusiv, puristisch und schön!

Ein Beispiel für den gelungenen Einsatz von Passivhaus und erneuerbarer Energien.

In Main-Tauber-Kreis planen wir gerade die Erstellung des ersten Passivhauses der Stadt Weikersheim. Als Betriebswohngebäude zur Hieber AG Bad und Heizung gehörend soll das Gebäude ein Beispiel für energieeffizientes Bauen - verbunden mit weiteren interessanten Techniken rund das Wohnhaus - geben. 
Das Gebäude wird mittels einer Fernwärmeleitung aus dem bestehenden Firmengebäude mit Energie versorgt. Eine innovative Wandheizung, eingearbeitet in die Lochung der Kalksandsteinwände wird ein technisches Novum dieses Gebäudes sein.

Mit seiner totalen Südausrichtung und der großzügigen Dachterrasse setzt sich das Gebäude als Solitär in das bestehende Gewerbegebiet. Im Gartenbereich wird mit einer Demonstration eines Wasserlaufes und von Schwimmbadtechnik die betrieblichen Fähigkeiten demonstriert. In Kombination mit den Sichtbetonwänden als Umrahmung und der neuen freitragenden Stahl-Holz-Stellplatzüberdachung wird das Grundstück insgesamt neu definiert. Weitere Innovationspunkte sind die Regenwassernutzung, Businstallation u.v.m.